Judith Cmok

Leichtigkeit und Intuition oder die Lust zu entdecken.

Familie, Tradition und die Verbundenheit mit der Natur sind für die 1959 geborene Düsseldorferin der Ausgangspunkt ihrer Malerei.

Hier hat es eine Malerin verstanden, das spielerische Zeichnen und Malen im künstlerisch ambitionierten Elternhaus mit nicht nachlassender Begeisterung in ein intensives ernsthaftes Arbeiten übergleiten zu lassen. Neben der besonderen persönlichen Begabung dürfte sich auch die betont musisch angelegte Erziehung im Pensionat bei dieser Entwicklung vorteilhaft ausgewirkt haben.

Die malerische Umsetzung ihrer Eindrücke und Phantasien, verbunden mit dem Erlernen der Feinheiten des „Handwerks“ begann für Frau Cmok im Kreise von gleichermaßen experimentierfreudigen Künstlern. Nach einer erfolgreichen Schaffensperiode in der Seidenmalerei entwickelte sich in Folge der zwangsläufigen Berührung mit anderen Maltechniken und Materialien nach und nach bei ihr die Vorliebe für das Malen mit Öl und Acrylfarben.

Die von Ihr geschaffenen großformatigen Blumenstillleben erfreuen sich im wachsenden Maße der Beliebtheit. Für die Bilder mit mediterranen Motiven scheint sich aufgrund des wirksamen, wenn auch unaufdringlich, Flairs bereits ein fester „Liebhaberkreis“ gebildet zu haben.

Auf dem inzwischen erarbeiteten Fundament der Sicherheit in Form und Farbe der Bildgestaltung wird von der heute freischaffenden Künstlerin weiterhin ein erfolgreiches Wirken zu erwarten sein, das sich lohnt, verfolgt zu werden.

Dank und Anerkennung die der Künstlerin zuteil werden, lassen die Feststellung zu: Frau Cmok schafft Bilder, die man lieb gewinnt.

Seit einigen Jahren bemüht sich die Künstlerin vermehrt, bei geeigneten Anlässen ein breiteres Publikum auf sich aufmerksam zu machen.

 

Veranstaltungen
April  2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30